MH Kinaesthetics Grundkurs Eltern und Kinder mit Handicap

MH Kinaesthetics Grundkurs Eltern und Kinder mit Handicap

Was ist MH Kinaesthetics?

MH Kinaesthetics, das Original, ist eine Lehre der menschlichen Bewegung, die es ermöglicht die eigene Bewegung in Alltagsaktivitäten wahrzunehmen und schätzen zu lernen. Die so entstehende höhere Bewegungsqualität und Bewegungssensibilität wirkt sich positiv und nachhaltig auf die Gesundheitsentwicklung aus. Die Gesundheitsentwicklung beschreibt einen lebenslangen Prozess. Jeder Mensch kann diesen in verschiedenen Alltagsaktivitäten und in der Unterstützung von Patienten, Bewohnern und Klienten durch die bewusste Gestaltung von Bewegungen positiv beeinflussen.

Was ist das Ziel?

Ziel des MH Kinaesthetics Kurses „Eltern mit Kindern mit Handicap“ ist es, zunächst die eigene Bewegungskompetenz der Eltern, Betreuenden oder anderer Bezugspersonen zu erhöhen.

Worum geht es bei MH Kinaesthetics für Eltern mit Kindern mit Handicap?

Laut Duden bedeutet „Behinderung“ eine körperliche und/oder geistige Beeinträchtigung. Dabei ist das Ausmaß oft nur eine Frage der Perspektive: Legen wir den Fokus auf jene Dinge, die ein Kind nicht so gut kann, oder auf all die Dinge, in denen es keine Einschränkungen hat?

Sie lernen das MH Kinaesthetics Bildungssystem kennen und dadurch Ihre eigene Bewegung sowie deren Entwicklung ihres Kindes besser verstehen. Denn Kinder lernen sowohl durch eigenes Bewegen, als auch indem sie der Bewegung anderer Menschen folgen.

Auf dieser Basis lernen Sie, die erworbene Bewegungskompetenz einzusetzen, um die Stärken Ihres Kindes gezielt zu fördern und es nur noch dort zu unterstützen, wo es tatsächlich in seinen eigenen Fähigkeiten beeinträchtigt ist.

MH Kinaesthetics Grundkurs Eltern und Kinder mit Handicap

Tamara KMLH (8 Jahre alt, mehrfach behindert)
Das sagen die Eltern:

„Vor dem Kurs hatte ich oft mit dem Widerstand von Tamara zu kämpfen. Zu schnelle und ruckartige Bewegungen führten bei Tamara zu diesem Widerstand und bei uns zu chronischen Rückenschmerzen. Dank MH Kinaesthetics können wir sie jetzt mehr an Aktivitäten beteiligen, dadurch sind wir langsamer geworden und sparen viel Kraft.“

Erika Schützke (MH Kinaesthetics Trainerin):
„MH Kinaesthetics stellt immer alle beteiligten Menschen mit ihren individuellen Eigenschaften in den Mittelpunkt. Im Fall von Tamaras Eltern konnten wir so nicht nur den Fokus auf ihr Kind legen, sondern auch ihre eigenen belastungsbedingten Beschwerden betrachten und gezielt angehen.“

Julia (6 Jahre alt, spastisch gelähmt)
Das sagt Julias Mutter:

„Der Kurs hat unseren Alltag mit Julia von Grund auf verändert: Mittlerweile kann sie selbstständig am Tisch sitzen und ins Bett gehen. Wir unterstützen sie dabei nur noch punktuell in ihren eigenen, individuellen Bewegungsabläufen. Das hat nicht nur Julias Lebensqualität spürbar verbessert, sondern ist auch für uns als Eltern eine unglaubliche Entlastung.“

Andrea Eichler (MH Kinaesthetics Dozentin und Trainerin):
„Mit den Instrumenten von MH Kinaesthetics konnte nicht nur die Bewegungssensibilität der Eltern erhöht werden, sondern es wurde zugleich auch das Wissen vermittelt, wie Belastungssituationen im Alltag selbstständig analysiert und optimiert werden können – ein Leben lang.“